Austausch zur weiteren Ausrichtung der ACDL und der Neufassung der Satzung


Foto v.l. Steffen Laßmann (WI), Torsten Ortloff (Landesvorstand), Claus Müller (WI), Tobias Maschmann (GI) und Rene Rink (OF)

Am Freitag, 14.02.2020, trafen sich die Kreisverbandsvorsitzenden der ACDL (Arbeitsgemeinschaft Christlich-Demokratischer Lehrer), einer Sonderorganisation der CDU, Claus Müller (Wiesbaden), Rene Rink (Offenbach), Steffen Laßmann (Limburg-Weilburg) und Tobias Maschmann (Gießen) auf Einladung von Torsten Ortloff (Landesvorstand der ACDL, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) in Wiesbaden, um gemeinsam über die weitere Ausrichtung der Arbeitsgemeinschaft zu beraten.
Im Zentrum der gut zweistündigen Beratung stand die geplante Neufassung der Satzung der ACDL, die auf der Jahreshauptversammlung im November 2020 beschlossen werden soll. Die Vorsitzenden vereinbarten, die Zusammenarbeit zwischen den Kreisverbänden zu intensivieren, um u.a. neue Mitglieder für die bildungspolitische Lehrerorganisation der CDU zu gewinnen. Weiterhin wurde in der Runde besprochen, dass geplante Veranstaltungen gut untereinander koordiniert werden, um sie einem breiten Interessentenkreis zugänglich zu machen. Die ACDL veranstaltet u.a. regelmäßig Fortbildungen für Lehrer zu verschiedensten Themen des beruflichen Alltags (z.B. Schulrecht, Bildungssprache Deutsch, zur Qualifizierung von zukünftigen Schulleitungsmitgliedern u.v.a.m.) und berät die CDU in bildungspolitischen Fragen.
Die Teilnehmer lobten einhellig die sehr positive Arbeitsatmosphäre und die erzielten Ergebnisse, weitere Treffen sollen folgen.

Ansprechpartner

thorsten.ortloff

Torsten Ortloff

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag